By Walter L. Rothschild, Götz Elsner

ISBN-10: 3579012010

ISBN-13: 9783579012018

Das Judentum auf den Punkt gebracht

- Sind jüdische Friedhöfe anders als andere?
- Wie ist der jüdische Kalender aufgebaut?
- used to be macht eigentlich ein Rabbiner?

Der Inhalt: ninety nine Fragen - das sind Streifzüge durch die Welt der Religionen. Die Bände vermitteln nicht nur grundlegende Informationen, sie sind darüber hinaus ein echtes Lesevergnüngen, spannend und verständlich geschrieben. Die Fragen selbst lassen erkennen, dass es hier um Wissensvermittlung jenseits klassischer Formen geht.
Der Aufbau: ninety nine Fragen werden kurz und bündig beantwortet. Die Bücher sind lexikalisch aufgebaut, d.h. jede Frage enthält ein besonders hervorgehobenes Kernthema, das die alphabetische Reihenfolge bestimmt. So werden die gesuchten Stichworte schnell gefunden.

Show description

Read or Download 99 Fragen zum Judentum PDF

Similar judaism books

Download e-book for kindle: Churchill and the Jew: A Lifelong Friendship by Martin Gilbert

An insightful heritage of Churchill's lifelong commitment―both public and private―to the Jews and Zionism, and of his outspoken competition to anti-Semitism

Winston Churchill's dedication to Jewish rights, to Zionism, and finally to the country of Israel by no means wavered. In 1922, he proven at the bedrock of foreign legislation the precise of Jews to to migrate to Palestine. in the course of his assembly with David Ben-Gurion in 1960, Churchill offered the Israeli best minister with a piece of writing he had written approximately Moses, praising the patriarch. In among those occasions he fought tougher and extra successfully for the Jewish humans than the area has ever realized.

Drawing on quite a lot of information and personal papers, speeches, newspaper insurance, and wartime correspondence, Churchill's legitimate biographer, Sir Martin Gilbert, explores the origins, implications, and result of Churchill's decided dedication to Jewish rights, establishing a window on an underappreciated and heroic element of the bright politician's existence and profession.

Jewish Messianism and the History of Philosophy by Martin Kavka PDF

Martin Kavka demanding situations the traditional competition among Athens and Jerusalem through retrieving the idea that of meontology (the doctrine of nonbeing) in a single strand of the Jewish philosophical and theological culture. Kavka's examine additionally deals new interpretations of significant members to modern Continental philosophy.

New PDF release: The Aramaic Version of the Bible: Contents and Context

Etan Levine's quantity is basically a kind of descriptive biography of the Targum in keeping with se, offering a literary composite portrait of the traditional Jewish Aramaic types of the Bible. hence the identify of the paintings is a little deceptive, because it gives the look of the lifestyles of a unmarried uniform Targum for the full Hebrew Bible.

Get After the Rescue: Jewish Identity and Community in PDF

In October of 1943, the Danish resistance rescued just about all of the Jews in Copenhagen from roundups through the occupying Nazis. within the years seeing that, Jews became deeply engaged in a Danish tradition that provides only a few obstacles of antisemitism or prejudice. This publication explores the questions that such inclusion increases for the Danish Jews, and what their solutions can let us know concerning the which means of faith, ethnicity and group in sleek society.

Extra info for 99 Fragen zum Judentum

Example text

Aber für die Juden war es immer wichtig, einen angemessenen Ruheort für ihre Toten zu finden. In ganz Europa findet man daher noch uralte jüdische Friedhöfe, oft an Orten, in denen es keine lebendige Gemeinde mehr gibt. Einige sind malerisch und zu berühmten touristischen Orten geworden – wie zum Beispiel der in Prag oder in Berlin-Weißensee – während andere verfallen oder nahezu unkenntlich sind, einfach ein Flecken Grün, der auf Stadtkarten oft mit einem »L« bezeichnet wird. Der Erwerb und die Herrichtung eines Sondergebietes zur Beerdigung war eine der ersten Pflichten jeder neuen Gemeinde – sogar mit höherer Priorität als der Bau einer → Synagoge – denn man konnte nicht wissen, wann es gebraucht würde.

Aramäisch und Jiddisch werden auch mit hebräischen Buchstaben geschrieben. Notenpapier wird natürlich von links nach rechts bedruckt, und daher ist es schwierig, die hebräischen Texte einzupassen, außer indem man einzelne Silben aufbricht. Computerprogramme müssen angepasst werden, um den Monitor von rechts nach links einzurichten. Viele Gebetbücher bieten eine »Transskription« an, um denjenigen, die den hebräischen Text nicht lesen können, wenigstens zu ermöglichen, sich dem Vorlesen oder Singen laut anzuschließen.

Das Judentum erlaubt die Scheidung, unter gewissen Voraussetzungen, aber es empfiehlt sich nicht unbedingt. Das Idealbild, das in der Bibel und in den Schriften der Rabbiner erwähnt wird, ist die Bildung einer Kernfamilie innerhalb einer ausgedehnten Familie. Das bedeutet, ein Mann sollte eine Frau heiraten und sie sollten Kinder haben. Aber sie sollten auch ihre eigenen Eltern achten (d. h. die Großeltern der Kinder) und sie tragen weiterhin Verantwortung für andere Familienmitglieder, die vielleicht in Not sind – alt oder krank oder arm.

Download PDF sample

99 Fragen zum Judentum by Walter L. Rothschild, Götz Elsner


by Edward
4.5

Rated 4.66 of 5 – based on 21 votes